HEROES

Archivfotos ausgewählter Mode-Ausstellungsobjekte von: Helmut Lang, Rudi Gernreich

Helmut Lang

Helmut Lang zählt zu den einflussreichsten ModeschöpferInnen der vergangenen 30 Jahre. 1977 begann er, unter seinem Namen Mode zu entwerfen. Der internationale Durchbruch stellte sich nach seiner Modenschau 1986 im Centre Pompidou in Paris ein. Kurz nach seiner Übersiedelung nach New York im Jahr 1998 ernannte ihn das Council of Fashion Designers of America, das ihn bereits 1996 zum besten internationalen Designer des Jahres gewählt hatte, zum besten Herrenmodedesigner des Jahres 2000. Obwohl Lang die Modewelt 2005 verließ und seither als freischaffender Künstler arbeitet, haben sein Einfluss und sein Kult-Status in der Modeindustrie eine konstante Präsenz. 2009 erhielt Lang das Österreichische Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst.

Rudi Gernreich

Rudi Gernreich, geboren 1922 in Wien, starb 1985 in Los Angeles. 1938 floh er vor den Nationalsozialisten aus Österreich in die USA. Seine ungewöhnlichen und provokanten Entwürfe machten ihn in Los Angeles zu einem der einflussreichsten Modeschöpfer des 20. Jahrhunderts. Gernreichs bekannteste Innovation war die Oben-ohne-Mode, speziell der Monokini. Aber auch mit der Unisex-Mode und dem Total-Look war er seiner Zeit voraus. Heute zählen seine Entwürfe zum selbstverständlichen modischen Repertoire, führten jedoch in den 1960er Jahren zu heftigem Widerspruch, was ihm zugleich große Popularität und Medieninteresse.